Freitag
7. Sep. 2018
00:00 Uhr
Herrenhäuser Kirche

Lange Nacht der Kirchen 2018

Am 7. September 2018 findet in Hannover wieder die Lange Nacht der Kirchen statt. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Freiräume“. Auch in der Herrenhäuser Kirche erwartet Sie wieder ein klangvolles Programm, zu dem wir Sie herzlich einladen möchten:

  • 18.00 Uhr: Virtuoses Akkordeon –
    das unterschätzte Instrument
  • 18.30 Uhr: John Lennon und die Bibel –
    hätten Sie das gedacht?
  • 19.00 Uhr: Klang- und Lichterkirche –
    mit Möglichkeit der Beteiligung des Publikums
  • 19.30 Uhr: Virtuoses Akkordeon –
    das unterschätzte Instrument
  • 20.00 Uhr: John Lennon und die Bibel –
    hätten Sie das gedacht?
  • 20.30 Uhr: Klang- und Lichterkirche –
    mit Möglichkeit der Beteiligung des Publikums
  • 21.00 Uhr: Jazz mit Ludwig Müller- Homey

Virtuoses Akkordeon – das unterschätzte Instrument

Alexandre Bytchkov wird im Rahmen der Langen Nacht ein Instrument, das sonst oft herablassend als „Schifferklavier“ oder „Quetschkommode“ bezeichnet wird, von seiner virtuoseren wie vielfältigen Seite zeigen.


Alexandre Bytchkov ist mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe, unter anderem der zweifache Deutsche Akkordeonmeister. Er wird Solowerke für Akkordeon, insbesondere aus dem klassischen Repertoire, in der Herrenhäuser Kirche erklingen lassen.Dazu wird der Solist erläuternde Informationen zu den Stücken geben – getreu dem Motto: „Man hört besser, was man auch weiß.“

Den Zuhörern und Zuhörerinnen wird damit ein eindrückliches Erlebnis geboten, denn die klassische Musik auf dem Akkordeon wird sehr selten gespielt, sowohl wegen der Schwierigkeit der Transkription für das Instrument als auch wegen der hohen Anforderungen an den Instrumentalisten selbst.

John Lennon und die Bibel

Der als „deutscher John Lennon“ bekannte Sänger und Gitarrist Johnny Silver wird das Publikum in der Herrenhäuser Kirche an diesem Abend mit der unvergänglichen Musik der Beatles, insbesondere des Solokünstlers, Komponisten und Friedensaktivisten John Lennon unterhalten.

Die Lieder Lennons und der Beatles werden als Unplugged-Versionen dargeboten, die ohne Studiotricks oder Effekte auskommen und bei denen auf reine und emotionale Direktheit Wert gelegt wird.

Außerdem können die Gäste gespannt darauf sein, was diese Musik mit der christlichen Botschaft verbindet. Begleiten Sie John Lennon auf der Suche nach dem Sinn des Lebens und erfahren Sie mehr über seine Sehnsucht nach Frieden, Gewaltlosigkeit, Gerechtigkeit und Liebe.

Lichterkirche
Wir werden die Kirchen allein mit Kerzenlicht erleuchten und Ihnen damit die Möglichkeit geben, unseren Jugendstilraum in diesem besonderen Licht zu erleben. Es werden Texte zu hören sein, die das Leitmotiv der „Freiräume“ aufnehmen. Außerdem werden Sie selbst Gelegenheit haben, den Klang der Kirche mitzugestalten. Lassen Sie sich überraschen!

Jazz mit Ludwig Müller-Homey

Ludwig Müller-Homey – klingt wie der Name einer Person, dahinter verbergen sich aber drei:

  • Gerd Ludwig - Kontrabass,
  • Jan Müller – Baritonsaxofon und
  • Martin Homey – Trompete/ Flügelhorn

Feiner Jazz in kleiner Formation erwartet die Zuhörer zum Abschluss der Langen Nacht in der Herrenhäuser Kirche. Drei Musiker, die in verschiedenen Formationen zusammenspielen, haben sich extra für diesen Abend neu formiert und bieten dem Publikum ungewöhnliche Bläsersätze und damit einen abwechslungsreichen Sound.