Freitag
19. Jan. 2018
19:00 Uhr
Herrenhäuser Kirche

Hebräische Lieder

Peter Kuhz und Esther Lorenz (Foto: Lorenz)
„Bilwawi“ – In meinem Herzen

Sakrale und weltliche Lieder aus dem alten und neuen Israel

Esther Lorenz,Gesang & Rezitation
Peter Kuhz, Gitarre

Eintritt frei, Spenden erwünscht


Mit dem Konzertprogramm „Bilwawi“, benannt nach einem Lied, dessen Text aus dem mittelalterlichen geistlichen „Buch der Gottesfürchtigen“ stammt, präsentiert die Sängerin Esther Lorenz israelische und spanisch-jüdische Musikkultur. Begleitet wird sie dabei von dem Gitarristen Peter Kuhz.

Diese musikalische Reise durch das Judentum führt in die biblische Zeit des Segens, den Isaak irrtümlicherweise seinem zweitgeborenen Sohn Jakob zusprach, erzählt von der Sehnsucht König Davids nach Gott, als er sich in der Wüste Juda befand, zitiert die Worte zweier Liebender aus dem Hohelied und besingt den „Abend der Rosen“ in „Erev shel shoshanim“ – ein modernes israelisches Liebeslied, das oft auf Hochzeiten gespielt und gesungen wird. Weniger bekannt ist die Musik der Juden, die sich nach ihrer Vertreibung aus Spanien im Mittelalter in ganz Südeuropa, in Israel sowie in New York ansiedelten.

Erläuterungen über Feiertage und Bräuche, Anekdoten und die berühmte Prise Humor im Judentum vervollständigen dieses musikalische Kaleidoskop, das jüdisches Leben und Fühlen von verschiedenen Seiten beleuchten möchte. Die „Rheinische Post“ bemerkte dazu: „Am Ende lösten sich die Zuhörer tief bewegt in der Erkenntnis, den uralten Puls des Judentums gefühlt zu haben – einen Atemzug lang.”

Dienstag
23. Jan. 2018
19:30 Uhr
Kirchsaal

Eine Entdeckungsreise zu den Anfängen des christlichen Glaubens – eine Buchpräsentation

im Rahmen der Kirchsaalgespräche

Der ehemalige Herrenhäuser Pastor Dr. Jan Olaf Rüttgardt hat im Ruhestand ein Buch mit dem Titel „Die Botschaft der Evangelisten” geschrieben.

Im Klappentext heißt es: „Wer ihm (Jesus als dem Sohn Gottes, Anm. d. Red.) heute als suchender oder interessierter Zeitgenosse begegnen will, um ein persönliches Bild zu gewinnen, sollte sich in die Evangelien vertiefen. Dazu möchte das Buch anleiten, wie ein guter Reiseführer Orientierungshilfen geben und erhellende Durchblicke ermöglichen. In allgemein verständlicher Sprache vermittelt es mit der Lutherbibel 2017 grundlegende Erkenntnisse der Bibelwissenschaft, erklärt historische Hintergründe, zitiert die Evangelien als urchristliche Glaubensdokumente und führt so zu den Anfängen des Glaubens.“

Dieses Buch wird Herr Rüttgardt im Rahmen der Kirchsaalgespräche am 23.01. um 19.30 Uhr vorstellen. Es kann direkt nach der Lesung erworben werden, ist aber auch etwa als Weihnachtsgeschenk schon jetzt im Buchhandel zum Preis von 19,50 € zu erwerben.