Lange Nacht der Kirchen 2016

Beeindruckend bis heiter - ein Rückblick auf die „Lange Nacht der Kirchen“ am 9. September

Ein Gartenschlauch als Trompete­ –­ neue geistliche Lieder im Pop-Gewand – Jazz-Balladen mit langem Atem und intensiven Improvisationen. Beeindruckende Harmonie von Trompete und Orgel – farbiges Licht zu neuen Kirchenliedern – Jazz mit Leib und Seele!

Dank des Engagements unseres Kantors Herrn Ehlbeck konnten wir in der diesjährigen „Langen Nacht der Kirchen“ den Popkantor Till von Dombois mit seiner Band wie auch den Trompeter Hannes Maczey mit seinem Begleiter Tobias Berndt an der Orgel und zum Schluss die Jazzband „Mess Jazzengers“ begrüßen.

So konnten wir diesmal mit einer großen musikalischen Vielfalt aufwarten, die die ganze Bandbreite der musikalischen Landschaft im Kleinen abbildete. Es war demzufolge für (fast) jeden Geschmack etwas dabei.

Dies hat sich auch an der zwar wechselnden, aber immer erfreulich guten Beteiligung der Zuschauer gezeigt, die sich sowohl die musikalischen Darbietungen angehört haben, als auch unser kleines Bistro mit Getränken und Brezeln genutzt haben, um sich zwischen den Programmpunkten auszutauschen. Eine gelungene Veranstaltung und ein großes Lob und Danke an alle Künstler/innen sowie an die Personen im Hintergrund, die fleißig mit vorbereitet und am Ende mit aufgeräumt haben. Vielen herzlichen Dank! Wir sehen uns in zwei Jahren wieder!

Pastor Olaf Koeritz