Konfirmationsgedenken - Bitte um ihre Mithilfe!

 

Sonntag, 10.10.2021, 10 Uhr
Gottesdienst mit Konfirmationsgedenken


Alle, die 2020 bzw. 2021 das Jubiläum ihrer goldenen oder diamantenen Konfirmation begehen oder auch früher in der Herrenhäuser Kirche konfirmiert wurden, können sich im Gemeindebüro unter Tel. 79 32 42 bis zum 5. Oktober anmelden. Melden Sie sich bitte bei uns, wenn Sie eingeladen werden möchten und uns vielleicht auch Adressen von Mitkonfirmierten zukommen lassen können.

Kirchenbüro:
Tel. 0511-79 32 42
E-Mail: kg.herrenhausen-leinhausen@evlka.de


Rund um den Kirchturm

Ferienprogramm für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren

Damit keine Langeweile in den Sommerferien aufkommt, bieten wir für alle Kinder im Stadtbezirk ein buntes Programm an.

Wir wollen miteinander spielen (drinnen und draußen), basteln, die Kirche erkunden, den Kirchturm besteigen, toben und ruhig sein, … – einfach viel Spaß miteinander haben. Und trotzdem darauf achten, dass wir dem Corona-Virus keine Chance geben.

Termin: Dienstag, 24. August bis Donnerstag, 26. August jeweils von 10 bis 13 Uhr. Wir treffen uns im Gemeindehaus, Hegebläch 18.
Damit wir besser planen können, bitten wir um Anmeldung bei Diakonin Susanne Hache, telefonisch unter 01523 / 82 00 956 oder per E-Mail an Susanne.Hache@evlka.de

Am schönsten ist es, wenn die Kinder an allen drei Vormittagen dabei sein können. Es sind aber auch einzelne Tage möglich.

Diakonin Susanne Hache, Vikarin Marcia Palma und Pastor Olaf Koeritz


Einladung zum Zoom-Gottesdienst

(Foto: E. Tobschall)

Digitaler Abendmahlsgottesdienst am 26. September um 17.00 Uhr
mit Pastorin Charbonnier, Pastor Goldschmidt und Pastor Koeritz

Abendmahlsgottesdienste sind auch im digitalen Raum möglich. Sie sind herzlich eingeladen, an unserem zweiten Zoom-Gottesdienst teilzunehmen.

Bitte melden Sie sich dazu bei Pastorin Charbonnier (Annette.Charbonnier@evlka.de).

Wir schicken Ihnen dann die Zugangsdaten und weitere Informationen zu.


„Einfach spitze, dass du da bist …“

Liebe Eltern unserer neuen Kitakinder,

nun hat für Sie und Ihr Kind ein neuer Abschnitt im Leben begonnen.

Freude und Aufregung, Spannung, aber auch Nervosität liegen in der Luft.

Ihr Kind macht eigene Schritte, lernt neue Kinder kennen und probiert sich aus. Gerade der Beginn dieser Zeit ist aufregend für Kinder und Eltern.

Wie wird mein Kind mit dieser neuen Situation zurechtkommen? Wie geht es mir als Elternteil damit, mein Kind auf Zeit loszulassen?

Wir als Kita und Kirchengemeinde wollen mit Ihnen diesen Anfang feiern und Gott um seinen Schutz, um seine Begleitung für Ihre Kinder und Sie selbst bitten. Darum laden wir Sie zu einer kleinen Begrüßungsandacht ein.

Am Dientag, 31.08.2021 treffen wir uns um 15.30 Uhr auf der Gemeindewiese vor dem Gemeindehaus.

Bitte bringen Sie selbst eine Decke und vielleicht für die Zeit nach dem Gottesdienst auch eine Kleinigkeit zum Essen und Trinken mit. Wir als Kirchengemeinde und als Kita in Herrenhausen freuen uns auf Sie.

Herzliche Grüße,
Pastor Olaf Koeritz und
Kita-Leiterin Kerstin Danne


Chor.com: Forum, Workshops und Konzerte

Hannover, 23. - 26. September 2021

Zum sechsten Mal lädt der Deutsche Chorverband mit der chor.com zum europaweit größten Treffpunkt der Vokalmusikszene ein. Sie bietet ChorleiterInnen, ChormanagerInnen, MusikpädagogInnen, KirchenmusikerInnen, VerlegerInnen, SängerInnen und allen weiteren an Chormusik die Möglichkeit, sich fernab starrer Genre- oder Spartengrenzen zu informieren, auszutauschen und neue Ideen zu entwickeln. Zahlreiche öffentliche Konzerte lassen diese Vielfältigkeit der Vokalmusik erklingen. Die Herrenhäuser Kirche ist erstmals Veranstaltungsort und Gastgeber für sieben Konzerte. Weitere Informationen zum Programm, zu den Ensembles und dem Kartenvorverkauf finden Sie unter www.­chor.com.

23.09.21, 19.30 Uhr und 22.30 Uhr, Herrenhäuser Kirche
Meilensteine aus 70 Jahren Chorgeschichte
Rundfunk-Jugendchor Wernigerode
(Leitung: Peter Habermann, Robert Göstl)
In Meilensteinen aus den Programmen des RJC sowie in Statements der Jugendlichen und weiteren Erläuterungen wird anklingen, wie eine gewachsene Institution durch musikalische Bildung komplette Biographien prägt. Besondere Akzente stellen eigens für den RJC geschriebene Werke dar, darunter auch die Uraufführung „Sine musica nulla vita“ von Jens Klimek.

24.09.21, 16.30 Uhr und 22.30 Uhr, Herrenhäuser Kirche
Mr. Händel im Pub – auf dem schmalen Grat zwischen Barock und Folk
I Zefirelli
Musik aus der pulsierenden Metropole London: Komponisten wie Purcell und Händel gingen bei Hofe ein und aus, fanden aber, wie man annehmen darf, mit ähnlicher Regelmäßigkeit den Weg in die Pubs der Nachbarschaft. Dass sie die dort gesungene und gespielte Musik keineswegs verachteten, zeigen einige Kompositionen aus ihrer Feder. Mit „Mr. Händel im Pub“ lotet I Zefirelli die Grauzone zwischen sogenannter „ernster Musik“ und Unterhaltungsmusik aus und stellt in bester Londoner Tradition Barock- und Folk-Musik nebeneinander.

24.09.21, 19.30 Uhr, Herrenhäuser Kirche
Klangmeister – auf den Spuren der Renaissance
Calmus Ensemble
Die Renaissance war eine Blütezeit der Vokalmusik, überall entstanden in den großen Kathedralen Europas neue Meisterwerke. Vier spannende Komponisten dieser Epoche erklingen in dem Konzert: Orlando di Lasso, der mit seinen hochdramatischen „Lamentationen“ das zerstörte Jerusalem betrauert; Leonhard Lechner, der mit seinen Motetten in deutscher Sprache erste protestantische Meilensteine schuf; Carlo Gesualdo, der mit seinen expressiven Harmonien und Dissonanzen die Regeln seiner Zeit quasi überdehnte und Josquin des Préz, der für alle Vorbild und Wegbereiter war.

25.09.21, 19.30 Uhr und 22.30 Uhr, Herrenhäuser Kirche
Die Himmel erzählen … – Heinrich Schütz und seine Zeitgenossen
Ensemble Polyharmonique
Geistliche Madrigale? Das klingt im ersten Moment paradox, kennt man doch aus dem Frühbarock entweder geistliche Motetten oder weltliche Madrigale. In den Werken von Heinrich Schütz, Tobias Michael und Andreas Hammerschmidt verbinden sich beide Stile miteinander, man sprach von einer „sonderbar anmüthigen Italian Madrigalischen Manier“. Die fünf- bis sechsstimmigen, nur durch den Basso Continuo begleiteten Gesänge für den gottesdienstlichen Gebrauch gehören zu den Kostbarkeiten mitteldeutscher Vokalmusik des 17. Jahrhunderts.

 


Fotokalender und Fotowettbewerb

Für das Jahr 2022 planen die drei Kirchengemeinden Herrenhausen-Leinhausen, Ledeburg-Stöcken und Zachäus (Burg) einen gemeinsamen Kalender mit Motiven aus den drei Gemeinden (ausführlicher Artikel in der letzten Ausgabe).

Einsendeschluss ist der 31. August 2021.

Bitte schicken Sie Ihre Fotografien an: stephan.goldschmidt@evlka.de oder rebekka.hinze@evlka.de. Die Jury wird 12 Motive auswählen.

Die Siegerfotografinnen und -fotografen erhalten ein Danke­schön und werden – wenn es die Pandemie zulässt – im Rahmen einer Preisverleihung geehrt.

 

 


Jugendliche erhalten Zertifikate

20 Jugendliche aus den sechs Kirchengemeinden im Nordwesten Hannovers haben in diesem Jahr den Teamkurs abgeschlossen und daraufhin ihre Zertifikate erhalten. In dem Kurs für Jugendliche nach der Konfirmation geht es darum, eigene Fähigkeiten zu entdecken und sich ganz praxisnah als Teamerin oder Teamer auszuprobieren.

Die Jugendlichen aus Herrenhausen bis Stöcken, aus der Nordstadt bis Vinnhorst haben die Grundlagen bekommen, eine Gruppe mit zu leiten. Der nächste Schritt ist nun die Ausbildung für die Jugendgruppenleitungscard, hierfür werden auch die Stunden vom Teamkurs angerechnet. Parallel zu dem Kurs haben die Jugendlichen sich größtenteils auch als Teamerinnen und Teamer in den Konfirmandengruppen eingebracht. Der neue Kurs mit den in diesem Jahr Konfirmierten beginnt nun wieder.

Susanne Hache und Marc Jacobmeyer

 

 


Den Wandel gestalten

Neuer Stellenrahmenplan 2023 – 2028

Mit mutigem Blick nach vorn und nüchternem Blick auf die Finanzen stellt sich ein Team aus haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden der Frage, wie Kirche für die Menschen in den Gemeinden Herrenhausen-Leinhausen, Ledeburg-Stöcken und Zachäus und im Stadtbezirk unter veränderten Bedingungen gestaltet und gelebt werden kann.

Der Stellenrahmenplan des Stadtkirchenverbandes für die Jahre 2023 bis 2028, der zur Zeit erstellt wird, gibt vor, dass rückläufige Finanzmittel sowohl Kürzungen im Stellenplan als auch Einsparungen im Blick auf die Gebäude fordern. Es ist also naheliegend, dass Gemeinden Ressourcen bündeln, ihre Zusammenarbeit intensivieren und so die jeweiligen Schwerpunkte und Stärken allen zugutekommen.

Unterstützt durch zwei Gemeindeberater*innen sind die am Prozess Beteiligten zuversichtlich, den He­rausforderungen mit Kreativität und Gottvertrauen erfolgreich begegnen zu können und dass den Menschen vor Ort die evangelische Kirche auch künftig nahe ist. Die guten Erfahrungen der letzten Jahre in Sachen Kooperation, die nicht zuletzt in der Gemeindemanagerin Rebekka Hinze ein Gesicht bekommen hat, sprechen jedenfalls dafür!


Das Kreuz mit dem Kreuz

Christian Paul war es als erstem aufgefallen: Das Kreuz über dem Eingangsportal der Kirche hat einen großen Riss im Fuss. Sofort wurde der Bereich großräumig abgesperrt.

Lagebesprechung morgens um halb neun: Christian Paul und Pastor Olaf Koeritz im Gespräch mit dem Steinmetz. Wie kommt das rund 200kg schwere und gesprungene Kreuz unversehrt und gefahrlos auf die Erde?

Das Kreuz ist eindeutig zu schwer für den Hubwagen. Zum Glück kann spontan ein Kranfahrzeug herbeigerufen werden. Mit vereinten Kräften gelingt es schließlich, das Kreuz auf die Erde herunter zu holen.

Sicher gelandet: Das Kreuz wird auf einer Palette abgelegt.

Gefahr gebannt: Küsterin Bettina Bähre schließt die Haupttür wieder auf. Bis die Reparatur beginnt, kann das Kreuz aus der Nähe betrachtet werden. Kommen Sie an der Kirche vorbei.

(Alle Fotos: Rebekka Hinze)


„Ein Stück Kirche zu den Menschen bringen“

Gemeindemanagerin Rebekka Hinze (Foto: Ulf Hinze)

Wer unterstützt uns dabei?

Mit unserem Gemeindebrief „Treffpunkt Kirche“ wollen wir gerne auch in Zukunft ein Stück Kirche zu den Menschen bringen. Die Gemeinden in Herrenhausen-Leinhausen und Ledeburg-Stöcken haben allerdings in der vergangenen Zeit zunehmend Schwierigkeiten, diesen Gemeindebrief flächendeckend zu verteilen.

Wir möchten daher ein neues Verteilersystem aufbauen. Dabei schwebt uns Folgendes vor: Bis zum Jahresende möchten wir mindestens 40 Menschen finden, die Gemeindebriefe in den vier Stadtteilen verteilen, damit es für die einzelnen nicht zu viel wird. Zusätzlich wollen wir Menschen suchen, die bereit sind, bei Verhinderung als Vertretung einzuspringen. Wie viele Treffpunkte jemand austeilt, bestimmt er/sie selbst. Nach Möglichkeit werden auch „Wunschbezirke“ berücksichtigt. Mit unserer Gemeindemanagerin Rebekka Hinze haben Sie zudem eine feste Ansprechpartnerin.

„Ein Stück Kirche zu den Menschen bringen“ – dazu brauchen wir Ihre Hilfe.

Wir suchen Menschen, denen ihre Kirchengemeinde am Herzen liegt und die bereit sind, sechs Mal im Jahr ein Stück Zeit dafür zur Verfügung zu stellen.

Sollten Sie sich vorstellen können, dabei mitzuwirken oder sollten Sie jemanden wissen, den wir gut ansprechen können, bitten wir um Nachricht an Rebekka Hinze (Tel: 01523 1908304, Mail: rebekka.hinze@evlka.de)

Bitte helfen Sie mit, durch Rat und Tat, dass die Kirche zu den Menschen kommt.


Fotokalender und Fotowettbewerb

Haben Sie Lust, sich mit Ihrer Kamera auf den Weg zu machen, um ein besonderes Detail Ihrer Kirche in Szene zu setzen? Ein besonderes Fenster? Eine Orgelpfeife? Den Kirchturm aus einer ungewohnten Perspektive?

Neben der Kirche können auch andere kirchliche Gebäude oder Motive auf den Friedhöfen aufgenommen werden. Die schönsten Bilder sollen Teil eines kirchlichen Fotokalenders für das Jahr 2022 werden. Dafür suchen wir Ihre Fotos mit interessanten, vielleicht auch leicht zu übersehenden Motiven aus den Kirchengemeinden Herrenhausen-Leinhausen, Ledeburg-Stöcken und Zachäus (Burg). Die Bilder können auch einen jahreszeitlichen Bezug haben. Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen Personen leider nicht abgebildet werden oder dürfen nicht zu erkennen sein.

Senden Sie bitte ein Foto als jpg-Datei bis zum 31. August an stephan.goldschmidt@evlka.de oder rebekka.hinze@evlka.de. Die Jury bildet das Redaktionsteam des Gemeindebriefes „Treffpunkt Kirche“. Sie wählt zwölf Fotos für den geplanten kirchlichen Kalender aus.

So es die Pandemielage zulässt, werden die Siegerfotografen im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung geehrt und erhalten natürlich ein Exemplar des mit ihrer Hilfe gestalteten Kalenders.


Schick uns Dein Lied

Welches Lied singen Sie am liebsten im Gottesdienst? Was ist Ihr persönlicher Hit? Genauer gefragt: Was ist Ihre TOP 5? Denn genau die suchen wir. Und zwar für das neue Gesangbuch, das bis 2030 erscheinen soll.

Ab sofort können Sie zwei Monate lang Ihre Favoriten im Internet auf der Seite www.ekd.de/top5 eintragen. Die Songs also, die auf jeden Fall im neuen Gesangbuch stehen müssen.

Weitere Infos auf: www.ekd.de/evangelisches-gesangbuch


Virtueller Rundgang durch die Herrenhäuser Kirche

Vikarin Ann-Christin Liebert hat gemeinsam mit einem Kollegen ein wunderbares Kugelpanorama der Herrenhäuser Kirche erstellt. Dieses Panorama ermöglicht Ihnen einen 360°-Rundblick in den Innenraum unserer Kirche.

Sie können das Kugelpanorama unter "Gemeinde > Virtueller Rundgang" ansehen. Dort finden Sie auch weiterführende Tipps.

Sie wollen noch mehr über die Herrenhäuser Kirche erfahren? Heinz Lange hat viel Wissenswertes über die Architektur, Restaurierung, Umbau u.v.m. unserer Kirche zusammengetragen (s. "Gemeinde > Herrenhäuser Kirche").

Wenn Sie unsere Kirche nicht nur leer, sondern gemeinsam mit anderen Christinnen und Christen erleben wollen, laden wir Sie herzlich zu unseren Gottesdiensten ein!